Forster Pechstein Riesling GROSSE LAGE

  • Kategorie:Die Spitze
  • Rebsorten:Riesling
  • Lage:Forster Pechstein
  • Geschmack:Trocken
  • Farbe:Weiss

Der Wein

Und auch hier: Pech gehabt? Auf keinen Fall. Die im Forster Pechstein gewachsenen Weine haben aufgrund von Boden und Klima vom Gl├╝ck verfolgte Geschmackscharakteristika. Klingt kompliziert? Ach was, wir sagen es einfach so: Der hier hat ordentlich Bums. Knochentrocken mit der typischen Portion Feuerstein, Zitrusfr├╝chten und Mineralit├Ąt und einer salzigen S├Ąure, die das gewisse Etwas bringt. Und das suchen wir doch alle, oder? Das gewisse Etwas! Reifepotential? Hell yeah. Trinkmotto? Gib mir noch Zeit.

Selektive Handlese, anquetschen der Beeren und Maischestandzeit auf der Presse, nach der G├Ąrung langes Hefelager bis in den Juli. Anschlie├čende Flaschenreife empfehlenswert – ein Sp├Ątentwickler aber daf├╝r Langstreckenl├Ąufer!

Boden

Basaltgestein mit Buntsandsteinverwitterung, Basaltadern im Untergrund und loses Basaltgestein an der Oberfl├Ąche der Weinlage. Im Wald oberhalb von Forst ist ein inaktiver Vulkan, der Pechsteinkopf, von dem das vulkanische Gestein urspr├╝nglich kommt.

Auszeichnung

Jahrgang 2018: 93 Punkte im Falstaff 2021
Jahrgang 2019: 95 Punkte im Falstaff 2022