Tag Archives: Generation Riesling

Hallo Herbstgef├╝hle

Die Weinlese ist beendet, die Keltern, Leseeimer und Traubenscheren sind geputzt und verr├Ąumt und es wird gerade ein wenig ruhiger bei uns im Weingut. Wir haben die Zeit genutzt, f├╝r den Herbst und die Vorweihnachtszeit ein paar Weinpakete zusammen zu stellen, die wir euch empfehlen k├Ânnen: 

Burgunderwunder 2022 Weissburgunder, Grauburgunder und Chardonnay Kernst├╝ck im Paket – drei runde Wei├čweine mit F├╝lle, Schmelz und kr├Ąftigem Geschmack, die sich wie eine Umarmung anf├╝hlen und einem leise ins Ohr fl├╝stern „der November wird gar nicht so ungem├╝tlich“.

6er klein je 2 Flaschen f├╝r 54,00 ÔéČ versandkostenfrei
12er gro├č je 4 Flaschen f├╝r 99,00 ÔéČ versandkostenfrei

Forster Riesling ÔÇô was sonst?! Forster Riesling Ortswein Jahrgang 2021 und Jahrgang 2022 im Vergleich – sch├Âne Trinkreife, Mineralit├Ąt und viel Spa├č im Glas. Schon probiert?
Beide Jahrg├Ąnge ├╝brigens im Falstaff Weinguide mit 90 Punkten ausgezeichnet!
6er Paket je 3 Flaschen zu 64,00 ÔéČ versandkostenfrei
12er Paket je 6 Flaschen 120,00 ÔéČ versandkostenfrei

NEU ÔÇô Traubenperle fruchtig, spritzig, alkoholfrei! Dieses Jahr unsere erste Abf├╝llung, ein weisser Traubensaft mit zugesetzter Kohlens├Ąure, ideal zum Ansto├čen und Erfrischen.
Ab sofort bei uns erh├Ąltlich zu 8,00 ÔéČ pro 750 ml Flasche.

NEU ÔÇô Assemblage 1902 Ein Rotweincuv├ęe aus dem Jahrgang 2021 – Handlese, Maischeg├Ąrung im Bottich und 24 Monate im Barrique gereift. Im Glas riechen wir dunkle Kirschen, leichte R├Âstaromen und schmecken einen pfeffrigen, kraftvollen K├Ârper mit weichem Abgang. Genau der richtige Begleiter zum Weihnachtsbraten oder einem gem├╝tlichen Abend am Kamin.
Warum 1902 ? Das Geburtsjahr unserer Urgro├čmutter Margarethe, Namensgeberin unseres Weinguts, und ein Zeichen, dass sich Tradition und Innovation nicht ausschlie├čen.
zum Preis von 17,90 ÔéČ pro 750 ml Flasche.

Unsere Stammkunden sind es gewohnt – zum Herbstanfang sind wir auch wieder mit unseren Ausliefertouren unterwegs. Bei einer Bestellung ab 30 Flaschen kommen wir zur Auslieferung bei Ihnen auch pers├Ânlich vorbei, wenn Sie auf einer der Routen liegen.

Bestellt hierzu telefonisch unter 06326-8302 oder per Email bei uns, wir melden uns dann mit dem genauen Auslieferungstermin oder versenden per Paketdienst.

Wir freuen uns von euch zu h├Âren und w├╝nschen sch├Âne Herbsttage und eine entspannte Vorweihnachtszeit,

viele Gr├╝├če aus Forst von der ganzen Familie,

Yvonne & Martin

PS: Auch der Wohnmobilstellplatz hat Herbst-Winter-Gef├╝hle und ist ab sofort geschlossen. Wir g├Ânnen unserem Rasen eine Erholungspause ├╝ber Winter und er├Âffnen voraussichtlich Ende M├Ąrz 2024 wieder.

Weinlese 2023

Die Weinlese 2023 ist geschafft, die meisten Bl├Ątter in den Weinbergen haben sich bunt verf├Ąrbt und das Wetter wechselt gerade von Sp├Ątsommersonnenschein zu nebligem Nieselwetter. Es macht Lust auf eine Wanderung durch Wald und Weinberge, mit anschlie├čenden Einkehr in einer Weinstube oder einer Pf├Ąlzerwaldverein H├╝tte.

Wir freuen uns ├╝ber ein paar ruhigere Tage, war die Weinlese dieses Jahr doch besonders schnell und mit extrem hohem organisatorischen Aufwand und Arbeit in Weinberg und Keller verbunden. Die Weinlese ist immer sehr arbeitsreich und bedeutet f├╝r uns viel Arbeit und wenig Schlaf, doch dieses Jahr war es besonders intensiv und fordernd.

Das Weinjahr begann mit einem milden Winter 2022/23 ohne Frostsch├Ąden. Sogar ein paar Tage Schnee konnten wir im Januar genie├čen und durch eine verschneite Weinbergslandschaft spazieren.
Der Mai war mild und die Natur begann langsam zu sprie├čen, die Reben trieben aus und die Rebbl├╝te war Anfang Juni. Die sp├Ąte Bl├╝te bei best├Ąndigem Wetter sorgte f├╝r einen guten Fruchtansatz und lie├č uns einen Beginn der Weinlese mitte September vermuten.

Im Sommer hatten wir zuerst eine l├Ąngere Trockenperiode, gefolgt von feucht-warmem Wetter bis Anfang September. Dies f├╝hrte zum Teil zu sehr kompakten Trauben mit dicken Beeren, vor allem bei den Burgundersorten. Kompakte, dicke Trauben bringen immer die Gefahr mit sich, dass sie im Reifeprozess noch dicker werden, die Beeren sich gegenseitig abdr├╝cken und aufplatzen. Dadurch k├Ânnen als Folge ein hoher Pilzdruck, F├Ąulnis, G├Ąrprobleme und Fehlt├Âne in den sp├Ąteren Weinen entstehen. Um dem vorzubeugen, haben wir bereits im Juli einige Trauben bewusst vom Stock abgeschnitten und zum Teil auch halbiert, um ein Abdr├╝cken, Aufplatzen und Faulen der Trauben am Rebstock zu vermeiden.

Normalerweise ist die Weinlese etwas gestaffelt und wir beginnen mit Wei├čburgunder, Auxerrois und ersten Weinbergen f├╝r den Ros├ę, erst anschlie├čend geht es langsam mit der Rieslingernte weiter. Dieses Jahr wurden viele Rebsorten gleichzeitig reif, was eine parallele Ernte vieler Rebsorten bedeutete. Die hohen Temperaturen Anfang September haben diese Entwicklung und das Abdr├╝cken und Aufplatzen der Trauben noch beschleunigt. Wichtig war deshalb die genaue Vorlese und Negativselektion in den Einstiegsqualit├Ąten, damit auch bei der Ernte mit dem Vollernter nur gesunde und keine faulen Trauben geerntet werden konnten. Und das bei oft sehr hei├čen Temperaturen im Weinberg.
Auch bei den Lagenweinen war eine besonders strenge Selektion und Sortierung von Hand noch wichtiger als sonst und unverzichtbar, um qualitativ sehr hochwertige Trauben ernten zu k├Ânnen, die wiederum den Grundstein f├╝r ausdrucksstarke, eigenst├Ąndige Weine legen, die Herkunft und Lagencharakter zeigen.

Wir sind stolz auf unser kleines, feines Team, das in einer sehr schnellen, arbeitsreichen Weinlese jeden Tag aufs Neue genauso motiviert bei der Sache war wie wir. Die diesj├Ąhrige Weinlese hat gerade mal knapp drei Wochen gedauert – anstatt wie gewohnt gute f├╝nf Wochen. Trotz Gr├╝nlese und halbieren der Trauben wurden dennoch viele Trauben auf den Boden geschnitten und nicht geerntet. Das schmerzt im Winzerherz und fordert viel Konzentration und Aufmerksamkeit bei der Arbeit im Weinberg. Nachdem man ein Jahr lang viel Zeit und Herzblut in die Reben gesteckt hat, freut man sich ├╝ber jede gesunde Traube die man ernten kann und ist traurig ├╝ber jede, die man auf den Boden schneidet und nicht verwenden kann.

Alles in allem sind wir jedoch zufrieden. Die Erntemenge ist nicht so gro├č wie im Fr├╝hjahr und Sommer erwartet, sondern bewegt sich in etwa in unserem mehrj├Ąhrigen Betriebsdurchschnitt, aber daf├╝r stimmt die Qualit├Ąt, was uns viel wichtiger ist. Was wir nun im Keller probieren k├Ânnen, stimmt uns fr├Âhlich und macht uns zufrieden und dankbar, dass sich die M├╝he und Anstrengung in der Weinlese gelohnt haben. Nat├╝rlich brauchen die Weine noch Zeit, aber wir blicken optimistisch ins Fr├╝hjahr 2024, wenn wir die ersten Weine des Jahrgangs 2023 abf├╝llen werden und in euren Gl├Ąsern landen.

Danke dass ihr euch mit uns freut! ­čÖé

Falstaff Ortswein Trophy 2023

„Duftet nach hellen Bl├╝ten, kandierter Zitronenschale und wei├čem Pfirsich, gelber Apfel und auch Aprikose zeigen sich. Zeigt eine gute Balance am Gaumen von Struktur, Substanz und Frische, die S├Ąure ist lebendig, ohne sich zu sehr in den Vordergrund zu dr├Ąngen, reifer Pfirsich wird von etwas Limette gekontert, in sich stimmig.“

Unser Forster Riesling Ortswein Jahrgang 2021 wurde von Ulrich Sautter, Chefredakteur vom Falstaff verkostet und beschrieben. Und mit 90+ Punkten ausgezeichnet! Wir freuen uns sehr und schm├Âkern im Artikel ├╝ber die Ortswein Trophy 2023 – hier zu finden.

Tag der offenen T├╝r 2023

Liebe Freunde des Margarethenhofs,

es ist wieder soweit ÔÇô wir laden euch zu unserem Tag der offenen T├╝r ins Weingut ein!

VERKOSTET mit uns den Weinjahrgang 2022 und die Lagenrieslinge 2021 im Kelterhaus.

GENIESST unsere Weine und feine Speisen der „Weinbar 29 K├╝che“ in unserem Garten und im Innenhof.

LASST die Seele BAUMELN im mediterranen Ambiente unseres Weinguts, zwischen Oleandern und Zitronen!

Wann? Freitag und Samstag, 2. & 3. Juni 2023
Verkostung und Verkauf der Weine von 13 bis 18 Uhr
gem├╝tlicher Sundowner mit Ausschank im Hof bis 23 Uhr

Aus diesem Anlass haben wir euch auch wieder zwei sommerliche Probierpakete geschn├╝rt – schaut mal hier! Bestellen k├Ânnt ihr direkt im Kontaktformular.

Wir freuen uns auf euren Besuch und gesellige Gespr├Ąche bei uns im Weingut!
herzliche Gr├╝├če aus Forst,

Yvonne, Martin,
Elisabeth & Franz vom Margarethenhof

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Nomin├ę Falstaff Newcomer des Jahres

Wow, 2020 geht ja gut los! Wir sind einer von drei Nominierten zum Falstaff Newcomer des Jahres 2020. Wir sind ganz ├╝berw├Ąltigt vom tollen Kurzfilm den der Falstaff mit Unterst├╝tzung von Gerolsteiner ├╝ber uns gedreht hat. Danke an Philipp Melchers!

Noch mehr dar├╝ber zu lesen findet ihr beim Falstaff

Weihnachtsbrief 2019

Das Jahr 2019 war gut zu uns! Wenn wir in diesen Tagen zur├╝ck blicken, war 2019 f├╝r uns ein arbeitsreiches, aber auch sch├Ânes, erfolgreiches und aufregendes Jahr voller ├ťberraschungen, das irgendwie viel zu schnell vorbei ging.

Wir freuen uns, viele alte Bekannte wieder getroffen zu haben und unsere Weinkunden, die oft schon einige Jahre zu uns kommen, immer noch begeistern und aufs neue ├╝berraschen zu k├Ânnen.

Gleichzeitig macht es auch gro├čen Spa├č, neue Kontakte zu kn├╝pfen und bis dahin fremde Leute von uns und unseren Weinen zu ├╝berzeugen und zu begeistern. Unsere Arbeit macht uns eben wirklich Spa├č!

An dieser Stelle wollen wir

DANKE sagen f├╝r ein tolles Jahr 2019 mit euch allen! Vor allen Dingen

DANKE f├╝r die Freude die ihr mit uns teilt und

DANKE das Vertrauen, was ihr in uns und unsere Weine habt.

Wem nach den Feiertagen die Lust nach etwas bodenst├Ąndigem und erfrischendem ist, f├╝r den haben wir genau den richtigen Tipp:

Pf├Ąlzer Lebenslust zum Anfassen – genie├čt einen Schluck gut temperierte, erfrischende Rieslingschorle, Stilecht aus dem Dubbeglas! Falls jemand noch Nachschub an Riesling und Dubbegl├Ąsern braucht, stehen wir gerne bereit. (Auch in der Detox-Version mit Traubensaft sehr zu empfehlen… )

Wir w├╝nschen euch ein fr├Âhliches, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2020.
Wir sind neugierig und freuen uns auf alles was das neue Jahr 2020 f├╝r uns alle bereith├Ąlt. Los geht’s!

Viele Gr├╝├če aus Forst

von der ganzen Familie Lucas

Junger Schwung im Riesling-Mekka

Anfang November flattern die Weinguides von Eichelmann, Gault Millau, Vinum und Falstaff in unser Haus. Die Redakteure der Fachzeitschriften und Weinguides verkosten und bewerten ├╝bers Jahr unsere Weine und wir freuen uns auf die Ergebnisse.

„Es war ein Donnerhall, der da im vorigen Jahr zu h├Âren war. Yvonne Libelli und ihr Bruder Martin Lucas waren unsere Entdeckung des Jahres und starteten komplett durch. Es war ein Schub, der ihnen auch im Selbstwertgef├╝hl einen enormen Aufschwung brachte. „Ja, wir sind auf dem richtigen Weg!“
(Vinum Weinguide 2020)

Der Falstaff Weinguide hat dieses Jahr zum ersten Mal unsere Weine verkostet und uns als einen von drei Betrieben zum Newcomer des Jahres nominiert!

„Das Deb├╝t, das Yvonne Libelli und ihr Bruder Martin Lucas in unserem Guide hingelegt haben, hat die Falstaff-Jury derma├čen ├╝berzeugt, dass sie die beiden als Anw├Ąrter auf den Titel „Newcomer des Jahres“ nominierte.“
„Die neuen Weine, die das Falstaff-Team f├╝r den Weinguide 2020 verkosten konnte, bestechen mit einem sehr klaren Lagenausdruck, mit Komplexit├Ąt und abgekl├Ąrter Balance.“
(Falstaff Weinguide 2020)

Wir sind selbst gespannt was da noch auf uns zukommt.

An den vier Enden der Welt

Google Fund! An ein wahres Goldst├╝ck hat uns vor kurzem ein Kunde erinnert: ein Beitrag von Detlef Rosenbaum aus Berlin, der Yvonne im Fr├╝hjahr 2016 anl├Ąsslich einer Pr├Ąsentation unserer Weine mit der Generation Riesling kennen gelernt und interviewt hat.

Was tummeln sich in Forst in der Pfalz nicht alles für bekannte Lagen, bewirtschaftet von mehr als 30 berühmten und noch nicht berühmten Winzern, die
allerdings nicht alle ihr Weingut in Forst haben. Forst liegt mittendrin in der Weinstra├če der Pfalz, im s├╝dlichen Teil, etwa in der Mitte zwischen Neustadt an der Weinstra├če im S├╝den und Bad D├╝rkheim im Norden. Es ist
ein langgestrecktes, gem├╝tliches Weinbau├Ârtchen┬ámit┬áeindrucksvollen┬áH├Âfen,
die sich oftmals weit nach Innen ├Âffnen. Forst ist seit Jahrhunderten f├╝r seinen Wein bekannt.

Ein┬áechtes Forster Weingut, das seit┬ávier┬á Generationen im Ort beheimatet ist und seine Rebst├Âcke in etlichen Forster Lagen zu stehen hat, ist das┬áWeingut Margarethenhof┬áder┬áFamilie Lucas im Forster Wiesenweg, fast in der Ortsmitte gelegen.

Der vollst├Ąndige Artikel ist auf An den vier Enden der Welt dem Magazin rund um Reisen, Medien und Lifestyle zu finden.